Das australische Bildungssystem

Das australische Bildungssystem ist ein einheitlich strukturiertes, umfassendes und vor allem ein durchlässiges Studiensystem, in dem die einzelnen Qualifikationsstufen aufeinander aufbauen und sich ergänzen. Seine insgesamt 12 Abschlüsse bilden das sogenannte Australian Qualifications Framework (AQF), das jedem Studierenden ermöglicht, entsprechend seinen Fähigkeiten den für ihn passenden Weg zu seinem beruflichen Ziel einzuschlagen. Umwege können dabei genau so zum Ziel führen wie der direkte Weg, denn alle Qualifikationen, beginnend mit der Oberstufe der High School sind miteinander verbunden und kompatibel.

 

Die verschiedenen Abschlüsse oder Ausbildungsabschnitte entsprechen auch jeweils einem Level des Bildungsstandes:

Level 1 = Certificate I
Level 2 = Certificate II
Level 3 = Certificate III
Level 4 = Certificate IV
Level 5 = Diploma
Level 6 = Advanced Diploma, Associate Degree
Level 7 = Bachelor degree
Level 8 = Honours degree, Graduate Certificate, Graduate Diploma
Level 9 = Masters degree
Leve 10 = Doctoral degree

Studenten können sich von einer Abschlussstufe zur nächsten bewegen und müssen nicht befürchten, wertvolle Zeit verloren zu haben, wenn sich ihre erste Wahl als unbefriedigend oder unzureichend erweist. Sie landen somit nie in einer Ausbildungssackgasse. Entscheidet sich z.B. ein Schulabgänger zunächst für eine Berufsausbildung an einer Berufsakademie (TAFE), so ermöglicht ihm das hier erworbene Advanced Diploma den Zugang zum zweiten Studienjahr eines Hochschulstudiums. Die Universität rechnet die erworbenen beruflichen Fähigkeiten an und gewährt dem Studierenden ein „advanced standing“, einen fortgeschrittenen Status für seine Universitätsstudien. Studierende haben die Möglichkeit, von der australischen Universität die in Deutschland oder Österreich erbrachten Studienleistungen anrechnen zu lassen, um in Australien ihr Studium abzuschließen. Erfahrungsgemäß bestehen jedoch die Universitäten darauf, dass mindestens die Hälfte des Studienganges an ihrer Institution absolviert wird.

Dieses flexible System der Anerkennung von Studienleistungen bietet viele Vorteile gegenüber Bildungssystemen anderer Länder, deren Qualifikationen unabhängig voneinander und unkoordiniert nebeneinander existieren. Für internationale Studenten bietet das modularisierte und einheitlich strukturierte System einen leichten Einstieg in den für sie idealen Studiengang auf ihrem Leistungsstand.

Um einheitliche und transparente Standards in der Lehre landesweit zu gewährleisten, hat die australische Regierung 2001 die Behörde AUQUA (Australian Universities Quality Agency) ins Leben gerufen. Diese evaluiert und kontrolliert regelmäßig die Leistungen aller Universitäten auf Zuverlässigkeit und Qualität und garantiert den Studierenden damit die Sicherheit einer guten und soliden Ausbildung, die internationale Anerkennung genießt.

Weiter zu:

Universitäten

MBA-Programmen

LL.M (Master of Laws)