LL.M aus Graduiertensicht

Um Ihnen die Entscheidung für einen LL.M Studiengang zu erleichtern, haben wir Absolventen der Programme in Australien und Neuseeland nach ihren Erfahrungen beim Berufseinstieg und dem persönlichen Nutzen befragt. Wir präsentieren Ihnen auf dieser Seite, wie Alumni unseres Instituts rückblickend das LL.M-Programm bewerten, und wie diese Erfahrung ihr jetziges Berufsleben beeinflusst hat.

Warum hatten Sie sich für den LL.M. in Australien/Neuseeland entschieden?

Für den LL.M. in Australien habe ich mich zunächst einmal entschieden, weil es mir um die Zusatzqualifikation als solche ging. Hinzu kam aber auch, dass die Höhe der Studiengebühren in Australien doch noch etwas niedriger ist als etwa in England oder den USA. Die La Trobe University habe ich gewählt, weil sie zum einen einen sehr guten Eindruck gemacht hat, preislich zu bezahlen war und darüber hinaus gerade in der vorlesungsfreien Zeit interessante Kurse angeboten hat, die meist von Professoren aus den USA gehalten wurden.
Isabel Jacobi, AUS

  • Struktur und Ruf des LL.M.-programms der Victoria University Wellington sowie auch das Gebäude der Law School
  • Um mein Englisch aufzufrischen und gleichzeitig eine besondere Qualifikation zu erwerben
  • Der Reiz Neuseelands als Land und die relativ geringen Studiengebühren

Martin Tschaege, NZ

Die Entscheidung für ein Studium in Australien war durch ein persönliches Interesse am Kontinent bedingt. Die Auswahl fiel dann auf die University of Western Australia einmal wegen des Kursangebotes und der Universitätsgebühren, aufgrund des Umfeldes (Klima, Angebot an Schulen, Wohnbedingungen, da ich mit drei schulpflichtigen Kindern nach Australien gegangen bin), letztendlich aber aufgrund von Empfehlungen aus meinem persönlichen Bekanntenkreis und von Hinweisen, die ich auf der Hochschulmesse in Berlin erhalten hatte. Ich habe die Wahl dieser konkreten Universität in keiner Minute bereut.
Maren Eilenberger-Czwalinna, AUS

Inwiefern hat Ihnen der LL.M.-Abschluss beim Jobeinstieg / bei Ihrem Beruf geholfen?

Sehr geholfen hat der Aufenthalt in einem englischsprachigen Land an sich - weniger wegen Australien. Ohne meinen LL.M.-Abschluss hätte ich meinen jetzigen Job nicht bekommen.
Götz Dreyer, AUS

Der LL.M. Abschluss hat mir bereits in zweilerei Hinsicht geholfen. Zum einen war er ein großer Pluspunkt bei meinen Bewerbungen für Referendariatsstationen und meiner Nebentätigkeit (Rechtsabteilung bei Deloitte) während des Referendariats. Zum anderen hat er mir zumindest indirekt auch bei meinem jetzigen Job geholfen. Ich arbeite zur Zeit bei Pricewaterhouse Coopers in Brisbane, Australien. Auch wenn ich nicht mehr als Rechtsanwalt arbeite, sondern als Performance Improvement Consultant, so wird mein Master hier trotzdem hoch anerkannt.
Antje Voeller, AUS

Ich absolviere zurzeit mein Referendariat und habe bereits bei meinen Bewerbungen bei verschiedenen Referendariatsstationen den Eindruck bekommen, dass mir mein LL. M. Abschluss Vorteile gegenüber meinen Mitbewerbern gibt. So habe ich bisher immer meine Wunschposition erhalten, z. B. in einer Großkanzlei, beim Auswärtigen Amt und in einem international tätigen Unternehmen.
Tanja zum Busch, AUS

Und welche konkreten Vorteile/Erleichterungen haben Sie durch den in Australien/Neuseeland erworbenen LL.M. in Ihrer täglichen Arbeit?

Bezogen auf den beruflichen Bereich kann ich mich dazu noch nicht äußern, aber man geht auch im Alltag viel lockerer und wie selbstverständlich mit der englischen Sprache um.
Isabel Jacobi, AUS

Sicherer Umgang mit der englischen Sprache. Verständnis für andere Rechtssysteme, Verfahren, Werten (kulturell wie politisch), sowie selbstsicherer Umgang mit neuen Aufgaben und Herausforderungen.
Götz Dreyer, AUS

Wie beurteilen Sie die Entscheidung für den LL.M. rückblickend?

Absolut positiv- ein tolles Jahr mit vielen interessanten Begegnungen und ein spannendes Studium.
Martin Tschaege, NZ

Rückblickend kann ich sagen, dass die Entscheidung ins Ausland zu gehen, eine der besten war, die ich bisher getroffen habe. Nicht nur dass man anschließend mit einer Zusatzqualifikation aufwarten kann, die zunehmend gern gesehen wird, die Erfahrungen, die man in dieser Zeit macht - egal, welcher Art - kann einem keiner mehr nehmen. In dem Jahr in Australien hatte ich nicht nur die Möglichkeit, ein unglaublich schönes Land zu entdecken und kennen zu lernen, neue Freundschaften zu schließen, sondern eben auch mich als Person weiterzuentwickeln. Und dieses Gesamtpaket kann ich jedem, der die Möglichkeit dazu hat, nur empfehlen!!! Dazu kam, dass es schon immer mein Traum gewesen ist, nach Australien zu reisen. Dieser Traum hat sich erfüllt!
Isabel Jacobi, AUS

Ich bin sehr froh, mich dafür entschieden zu haben, den LL.M. zu absolvieren. Ich bekomme mehr und mehr den Eindruck, dass ein solcher internationaler Titel mit der Wichtigkeit eines Doktorgrades bei der Jobsuche zu vergleichen ist und mehr und mehr zur gängigen Voraussetzung wird.
Tanja zum Busch, AUS

Sehr positiv. Ich habe nicht nur meine Englischkenntnisse verbessert, sondern hatte auch ein Jahr Zeit, in Ruhe ein wunderschönes Land zu erkunden. Manja Buse, NZ