Wohnungssuche in Australien

Alle Studierenden, die sich über uns bewerben, erhalten einen Rundumservice, der auch bei der Wohnungssuche Hilfestellung bietet. Sie erhalten von uns einen Pre-departure-guide, der die notwendigen Informationen zu Wohnmöglichkeiten bietet. Entweder reservieren sich die Studenten schon von Deutschland aus ein Zimmer im Studentenwohnheim, oder sie werden für die ersten Tage in Universitätstunterkünften vorläufig untergebracht - ähnlich einem Hotel. In dieser Zeit hat der Studierende ausgiebige und reichliche Möglichkeiten, die Unterkunft nach seinem Geschmack zu finden - entweder in einem Zimmer, einem Apartment oder einer Wohngemeinschaft in der Nähe des Campus. Es herrscht keine Wohnungsnot in Australien, und man findet durch Makler, das Accommodation Office der Universität oder Notizen an Schwarzen Brettern sicher das, wonach man sucht.

Verschiedene Unterkunftsmöglichkeiten

Unterkünfte für Studierende sind in Australien landesweit erschwinglich, komfortabel und sicher. Ob Sie nun die gesellige Atmosphäre einer Wohngemeinschaft oder eines Wohnheims bevorzugen oder eher die häusliche Ruhe einer eigenen Wohnung schätzen, unter den vielfältigen Unterkunftsmöglichkeiten findet sich auch die geeignete für Sie.

Sowohl unsere Studienberater als auch Ihre australische Bildungseinrichtung können Ihnen dabei helfen, eine on-campus (d.h. auf dem Campus befindliche Wohnheime oder Apartments) oder eine Übergangsunterkunft zu finden. Darüber hinaus beraten wir Sie gern zu den anderen, im Folgenden beschriebenen, Unterkunftsmöglichkeiten.

Homestay – Leben mit einer australischen Familie

Homestay bedeutet, mit einer australischen Familie in ihrem Haus zu leben. Australisch hat inzwischen viele Definitionen: Sie können mit Familien europäischer Herkunft, asiatischer oder jeder anderen Herkunft leben. Diese Unterkunftsmöglichkeit ist eine großartige Gelegenheit, die australische multi-kulturelle Lebensweise zu erfahren und Menschen außerhalb des Studienalltags kennenzulernen.

Darüber hinaus sind Sie jederzeit eingeladen, Ihre Kultur mit der australischen Familie zu teilen. Bei einem Homestay haben Sie Ihr eigenes Zimmer und Zugang zur Waschmaschine. Normalerweise nehmen Sie die Mahlzeiten zusammen mit der Familie ein. Je nach Familie sind die Arrangements hinsichtlich des Essens oder Putzens unterschiedlich. Viele Bildungseinrichtungen haben Verzeichnisse für Homestay-Familien, um die Qualität dieser Unterkunftsmöglichkeit zu gewährleisten.

Eine Unterkunft auf dem Campus: Das Leben mit anderen Studierenden

Die Unterkunft auf dem Campus ist eine komfortable und praktische Variante, da Sie in der Nähe von Kommilitonen, Freunden und Einrichtungen wie den Computerräumen oder der Bibliothek wohnen. Die Wohnheime bieten Zugang zu gemeinschaftlichen Waschmaschinen und Trocknern sowie zu einer Gemeinschaftsküche. In vielen Fällen wird auch eine Vollverpflegung angeboten. Die Wohnheime sind häufig gut an das öffentliche Nahverkehrsnetz angeschlossen und haben Einkaufsmöglichkeiten und medizinische Versorgung in ihrer Nähe.

In einem Wohnheim beziehen Sie normalerweise ein eigenes Zimmer mit Schreibtisch, Bett und Schrank, und Sie teilen sich mit mehren Studierenden eine Küche, ein Bad, ein Wohnzimmer mit Fernseher und die Waschmaschine. Ein Telefonzugang ist ebenfalls vorhanden. Insgesamt gibt es drei verschiedene Arten der on-campus accommodation, der Unterkunft auf dem Campus. Die university apartments sind die kostspieligste Variante. Residential colleges sind etwas preiswerter. Sie bieten Unterkunft und Verpflegung, die colleges übernehmen auch die Reinigung. Die halls of residences sind die günstigste Unterkunftsmöglichkeit auf dem Campus und auch am stärksten nachgefragt. Sie sollten sich also frühzeitig für einen Platz bewerben.

Gemietete Wohnungen und Häuser – Der eigene Herr im Haus sein

Eine gemietete Wohnung oder auch ein Haus bieten den höchsten Grad an Freiheit und Unabhängigkeit. Diese Unterkunft ist hervorragend für Familien geeignet oder jene, die gern allein wohnen. Alternativ ist das Zusammenleben mit anderen Studenten in einer Wohngemeinschaft - ob Wohnung oder Haus mit zwei bis vier Schlafzimmern - sehr beliebt. Miete und Stromkosten werden geteilt, und Sie müssen nicht allein in Möbel und Küchenutensilien investieren. In vielen Fällen wird auch in einen gemeinsamen Topf für den Lebensmitteleinkauf eingezahlt.

Üblicherweise muss ein Mietvertrag (lease) über mindestens sechs Monate abgeschlossen und eine Kaution (security bond) in der Höhe einer Monatsmiete hinterlegt werden. Ist die Wohnung oder das Haus beim Auszug in einem guten Zustand, wird die Kaution zurückgezahlt. Einige Mietobjekte sind teilweise möbliert, bei anderen muss in Möbel investiert werden. Relativ preiswerte Einrichtungsgegenstände können Sie in second-hand Läden erstehen. Die Kosten für Wasser und Reparaturen sind im Mietpreis enthalten. Laut Gesetz ist Ihr Vermieter (landlord) in Australien dazu verpflichtet, das Anwesen in einem sauberen und sicheren Zustand zu halten und eine ordnungsgemäße Wasser- und Stromversorgung sicherzustellen. Ein Telefonanschluss kostet etwa AUD 19 (Minimum Grundgebühr) monatlich.

Hinweise zu Ihren genauen Pflichten und Rechten als Mieter finden Sie in den so genannten "Renting Guides", die Sie meist bei Unterzeichnung des Mietvertrages auch ausgehändigt bekommen müssen. Bitte lesen Sie diese Informationen aufmerksam durch, BEVOR sie den Vertrag unterschreiben.

Zusammengefasst bietet Ihnen diese Unterkunftsmöglichkeit viele Freiheiten und Wahlmöglichkeiten, sie ist aber auch mit deutlich mehr Eigenverantwortung verbunden als das Leben in einem Wohnheim.

Hostels und Guest Houses – Kurzfristige Unterkunftsmöglichkeiten

Hostels (wie beispielsweise Jugendherbergen) werden von Organisationen wie Youth Hostels Australia und der Young Men's Christian Association (YMCA) geführt. Diese Unterkunftsmöglichkeit bietet sich zur Überbrückung kurzer Zeiträume an, etwa für den Zeitraum zwischen Ankunft in Australien und dem Beziehen einer Wohngemeinschaft.

On-campus boarding schools – Die Internate

Boarding Schools sind für Schüler und Studenten geeignet, die zu jung sind, um allein zu leben und daher eine zusätzliche Aufsicht benötigen. Viele private Grund- und Sekundarschulen in Australien bieten ihren Schülern eine Unterkunft mit Verpflegung und Wäscheservice an. Die Speise- und Freizeiteinrichtungen werden gemeinschaftlich genutzt.

Wann sollte ich mit den Planungen für eine Unterkunft in Australien beginnen? Sobald Sie ein Studienplatz-Angebot vorliegen haben, sollten Sie mit den Planungen für eine Unterkunft beginnen. Grundsätzlich ist zu sagen, dass in Australien keine Wohnungsnot herrscht. Bitte informieren Sie sich im Internet (z.B. unter www.domain.com.au) über die ungefähren Mietkosten. Das Institut Ranke-Heinemann / Australischer Hochschulverbund IDP und Ihre Bildungseinrichtung können beim Finden einer kurzfristigen Unterkunft behilflich sein. Dort können Sie wohnen, bis Sie die Möglichkeit haben, geeignete Alternativen in Betracht zu ziehen.

Die Mietpreise variieren je nach Bundesstaat. Sie sollten sich daher um für den Ort spezifische Informationen bemühen. Eine gute Quelle für Unterkünfte und zu vermietende Objekte ist die Lokalzeitung der jeweiligen Stadt, in der Sie vorhaben zu leben. Diese finden Sie für gewöhnlich im Internet. Mietpreise in Städten und Orten in ländlichen Gegenden sind niedriger als in den Großstädten. Eine Wohnung oder ein Haus nahe dem Stadtzentrum schlägt mit höheren Mitpreisen zu Buche als ein gleichwertiges Mietobjekt in Vorortlage.