Studieren an den australischen Berufsakademien, den TAFE Colleges

Wer darüber nachdenkt, für einen Studienaufenthalt nach Australien zu gehen, der hat die Qual der Wahl. Vollprogramm? Schnupperstudium? Auslandssemester? Wie wäre es denn mit einem Certificate oder einem Diploma am TAFE? Die ein- bis zweisemestrigen Aufenthalte können eine Alternative zum Auslandssemester darstellen und bieten sogar die Möglichkeit mit einem Bachelorstudium anzuschließen. Wir schauen uns die TAFE-Möglichkeiten einmal genauer an.

Studium an TAFE Berufsakademien

Praxisorientierte Kurse am TAFE

TAFE steht für „Technical and Further Education", und die australienweiten Berufsakademien stellen einen wichtigen Zweig im dortigen Bildungssystem dar. So machen viele Highschoolabgänger an einem TAFE ihre Berufsausbildung nach der Schule. Anders als im deutschsprachigen Raum absolviert man seine Ausbildung meist nicht in einem Betrieb, sondern an einer Berufsakademie  – entweder an einem TAFE oder an einer privaten Einrichtung. Allerdings bedeutet dies nicht, dass zukünftige KöchInnen, FotografInnen und AutomechanikerInnen jeden Tag im Klassenzimmer verbringen, denn die Kurse sind in der Regel sehr praxisnah.
 
Von ungewöhnlichen Kursen wie „Sound für Live- Auftritte von Rockbands" und „Klima- und Kühlanlagenmechaniker" bis hin zu konventionellen Berufsausbildungen zum Konditor oder Floristen  – Es gibt (fast) nichts, was Sie nicht an einem australischen TAFE lernen können. An den Berufsakademien werden neben einer Vielzahl von Ausbildungen zu anerkannten Berufen auch Bachelor- und Kurzstudiengänge sowie eine Reihe von Kurzlehrgängen angeboten, die u.a. auch für Backpacker interessant sein dürften. 
 
Viele TAFEs sehen weniger wie Schulen aus, sondern gleichen kleinen Universitäten mit einem eigenen Campus, auf dem es Cafes, Kantinen, Fitnessstudios etc. gibt. An den staatlichen Einrichtungen werden Kurse aus allen wichtigen Ausbildungsbereichen angeboten, darunter Sozialwesen, Wirtschaft, künstlerische Berufe, Ingenieurwesen, Bauwesen, Informatik, Gastgewerbe und Tourismus. Die  Zugangsvoraussetzungen sind je nach Kurs ganz unterschiedlich. Bei klassischen Berufsausbildungen wird in der Regel der Abschluss der 10. Klasse und manchmal ein Mindestalter von 18 Jahren vorausgesetzt. Solche Kurse werden als Vocational Education and Training, kurz VET, bezeichnet. Die Kurse bauen modularisch aufeinander auf, sodass auch Quereinsteiger eine Chance haben, das Berufsfeld zu wechseln. 
 
Ein Bachelorstudium an einem TAFE ist meist sehr praxisnah und auf einen bestimmten Fachbereich spezialisiert. An australischen TAFEs können Sie zum Beispiel Studiengänge aus den Bereichen Wirtschaft, Informatik, Pädagogik und Design belegen. TAFES bieten außerdem viele Kurzlehrgänge aus den unterschiedlichsten Bereichen an, welche der beruflichen Spezialisierung dienen oder einfach aus purem Interesse belegt werden können. Manche Lehrgänge machen es außerdem leichter, in Down Under einen Nebenjob zu finden.  Viele TAFEs bieten übrigens auch Englischkurse für internationale Studenten an, zum Beispiel Wirtschaftsenglisch oder Vorbereitungskurse für das Studium Down Under.  
 
Die Kosten für eine Ausbildung oder ein Studium am TAFE richten sich nach Kurslänge und – Art. Es gibt spezielle Stipendien für internationale Studenten: So können Sie sich beispielsweise im Rahmen eines Programms der australischen Regierung um ein Endevour Vocational Education and Training (VET) Scholarshhip bewerben. Für bestimmte TAFE-Kurse erhalten die glücklichen Stipendiaten dann eine Förderung von $6.500 pro Semester.  Durch sogenannte Pathway-Programme können Absolventen der TAFE-Kurse anschließend an die Universität wechseln, ohne dabei Zeit zu verlieren. Dies stellt häufig auch eine günstigere Alternative zu einem kompletten Bachelorstudium an einer australischen Universität dar. Auch private Colleges, an denen zum Beispiel Kurse aus den Bereichen Wirtschaft, Beauty oder Design angeboten werden, stehen internationalen Studenten offen. Außerdem gibt es in Australien eine Reihe von Hotel Schools, die sich auf Gastgewerbe und Hotellerie, Tourismus und Veranstaltungsgewerbe spezialisiert haben.
 
Bei Fragen rund um die Anerkennung von TAFE Kursen können Sie sich jederzeit an unser  Studienberater wenden. Auf unserer Webseite finden Sie außerdem einen Überblick über die Kursangebote an TAFEs und privaten Berufsfachschulen.