University of Queensland: Winzige Raptoren-Fußabdrücke führen zu einer riesigen Entdeckung

In Südkorea sind Forscher auf Außergewöhnliches gestoßen: Sie haben die kleinsten Dinosaurier-Spuren der Welt gefunden. Die Herkunft dieser Fußabdrücke geben dabei viele Rätsel auf.

Eine Dinosaurier-Rekonstruktion von Dr. Anthony Romilio

Eine Dinosaurier-Rekonstruktion von Dr. Anthony Romilio

Spuren, die von Dinosauriern in der Größe von Spatzen hinterlassen wurden, sind nun von einem internationalen Team von Paläontologen in Südkorea entdeckt worden.

Dr. Anthony Romilio, Forscher an der University of Queensland, gehört zu dem Team, das diese Spuren beschrieben hat. Ursprünglich wurden sie von Professor Kyung Soo Kim von der Chinju National University of Education entdeckt.

“Diese Fußspuren, welche 110 Millionen Jahre alt sind, stammen von fleischfressenden Dinosauriern, welche gemeinhin als Raptoren bekannt sind”, erläutert Dr. Romilio.

“Diese neuentdeckten Fußspuren betragen lediglich einen Zentimeter, was bedeutet, dass man die dafür verantwortlichen Dinosaurier ganz leicht in einer Hand halten könnte. Es sind die kleinsten Dinosaurier-Fußspuren der Welt.”

Um die Größe der Dinosaurier, die diese Spuren hinterlassen haben, zu schätzen, hat das Team die genaue Länge der Fußspuren abgemessen und den Wert mit einem Faktor von 4,5 multipliziert. Auf diese Weise konnte eine ungefähre Höhe der Hüfte erschlossen werden.

“Die winzige Abmessung dieser neuentdeckten Spuren ist außergewöhnlich. Diese Spuren wurden von winzigen Dinosauriern, die etwa die Größe von Spatzen haben, hinterlassen”, sagte Dr. Romilio.

“Raptoren haben nur zwei ihrer Zehen auf dem Boden platziert, während die dritte Zehe zurückgezogen wie die Klaue einer Katze ist.”

Das Forscherteam ist sich unsicher, ob diese Spuren von einer ausgewachsenen Spezies oder von Baby-Dinosauriern stammen.

“Sehr kleine Dinosaurier-Arten, wie etwa der chinesische Microraptor, hatten die Größe von Krähen, aber diese haben Fußabdrücke, die für die in Südkorea gefundenen Spuren zu groß sind”, erklärte Dr. Romilio.

“Wenn die Spuren von Dinosaurier-Küken stammen, sind wir nicht sicher, von welcher Dinosaurier-Art sie konkret hinterlassen wurden. Dinosaurier, wie etwa der Velociraptor oder Utahraptor, haben größere Fußabdrücke, als die von uns nun neu entdeckten.”

Professor Kim führt aus, dass die kreidehaltige Beschaffenheit an der Stelle, wo die Funde gemacht wurden, die perfekten Bedingungen bot, um diese winzigen Spuren zu erhalten.

“Zusätzlich zu den Dinosaurier-Spuren haben wir auch Fußabdrücke von Vögeln, Flugsauriern, Echsen, Schildkröten, Säugetieren und sogar von Fröschen gefunden”, sagt Professor Kim.

“Wir haben diese Spuren als Dromaeosauriformipes rarus bezeichnet. Der Name bedeutet, dass es sich um seltene Fußabdrücke handelt, die durch ein Mitglied der Raptoren-Familie, die Dromaeosaurier, verursacht wurden”, erklärt Professor Kim.

Die Forschungsergebnisse wurden in Scientific Reports veröffentlicht und daran waren Wissenschaftler aus Südkorea, den USA, China, Spanien und Australien beteiligt.