Ratgeber Studium in Australien

Krankenversicherung für Studienaufenthalte in Australien

Welche Krankenversicherung wird beim Studium in Australien benötigt?

Um ein Studentenvisum in Australien zu erhalten, ist der Abschluß der australischen Overseas Student Health Cover verpflichtend.

Jede Universität hat eine Partnerversicherung, die sie ihren Studierenden mit dem Studienplatzangebot zur Wahl stellt. Es gibt aber verschiedene Versicherer in Australien, und es besteht keine Verpflichtung, den Partner der Hochschule zu wählen. Mit unserem  Vergleichsrechner können Sie die Anbieter miteinander vergleichen und ggfs. ein günstigeres Angebot finden.

Welche Leistungen deckt die Overseas Student Health Cover (OSHC) ab?

Die Versicherung übernimmt die Grundkosten bis zu 85% bei Arztbesuchen, bei Krankenhausaufenthalten ganz, aber für alle darüber hinaus gehenden Leistungen, wie Zahnbehandlung oder Physiotherapie, empfiehlt sich eine zusätzliche Auslandsreisekrankenversicherung. Arzneimittel werden bis zu einer Summe von AUSD 50 pro Medikament bezahlt - max. jedoch AUSD 300 pro Jahr. Kosten für schon bestehende chronische Krankheiten (z.B. Diabetis) werden nicht übernommen.Die Grundversorgung kann durch zusätzliche Policen aufgestockt werden.

Ist der Abschluß der OSHC verpflichtend?

Ja! Man muss die Overseas Student Health Cover ab einem Aufenthalt von mindestens drei  Monaten in Australien abschließen. Die Krankenversicherungen bieten für einzelne Personen eine 'single' Versicherung an und für Familien eine 'family' Versicherung. Die Kosten betragen für einen Aufenthalt von bis zu sechs Monaten für 'singles' etwa AUD 350.00.  Für einen Aufenthalt von bis zu 12 Monaten kostet die Versicherung für 'singles' AUD 600.00. Die Mitgliedschaft wird über eine den deutschen Karten ähnliche Versicherungskarte ausgewiesen, die man bei einem Arztbesuch vorlegen muss. Man erhält sie nach der Einreise in Australien. 

Lohnt sich eine deutsche Versicherung beim Studium in Australien?

Wenn Sie bis zu drei Monate in Australien studieren, ist der Abschluß einer Auslandsreisekrankenversicherung zu empfehlen. Wenn Sie länger in Australien bleiben, kann sie auch sinnvoll als Zusatzversicherung sein, denn die OSHC deckt nur die Grundversorgung.

Besprechen Sie vorab auch mit Ihrer deutschen Krankenkasse Ihren Versicherungsstatus während des Auslandsaufenthaltes, damit der Versicherungsschutz nach Ihrer Rückkehr ohne Probleme wieder einsetzt. Fallen Sie während Ihres Auslandsaufenthaltes z. B. aufgrund des Alters oder der Beendigung Ihrer Ausbildung aus dem Schutz der Familienversicherung heraus oder ergeben sich andere versicherungsrelevante Änderungen, ist dies besonders wichtig.

Bei Aufenthalten über mehrere Semester sollten Sie auch die Versicherungsfrage während Heimreisen klären, da die australische OSHC hierfür in vielen Fällen keine Deckung übernimmt. So bietet es sich u.U. an, eine Familien- oder studentische Versicherung aufrecht zu erhalten, um auch während Heimreisen Krankenversicherungsschutz in Deutschland zu besitzen.