Beihilfe für das Auslandsstudium

Österreichische Studierende können für ein Studium in Australien Auslandsbeihilfe erhalten, sofern sie auch im Inland zur Zeit des Auslandsstudiums Anspruch auf Studienbeihilfe haben.

Die Beihilfe für ein Auslandsstudium wird für höchstens 20 Monate während des ganzen Studiums (bzw. für 12 Monate für Studierende an Akademien) gewährt. Die Höhe des Zuschusses hängt einerseits von den Lebenshaltungs- und Studienkosten im Ausland ab, andererseits auch von der Förderungshöhe im Inland. Studierende, die in Österreich einen höheren Beihilfesatz erhalten, da sie aus Studiengründen einen Wohnsitz wählen müssen, der die tägliche Hin - und Rückfahrt zum Wohnsitz der Eltern nicht erlaubt (auswärtige Studierende), erhalten bei einem Aufenthalt in Australien den monatlichen Betrag von EUR 247.

Alle anderen Studienbeihilfeempfänger können mit einem monatlichen Zuschuss von EUR 385 rechnen. Die an australischen Universitäten zu Beginn jedes Semesters zu bezahlenden Studiengebühren werden nicht übernommen.

Reisekostenzuschuss

Zusätzlich und nur im Zusammenhang mit der Auslandsbeihilfe kann ein Reisekostenzuschuss beantragt werden, der sich bei einem Auslandsaufenthalt in Australien auf EUR 1.029 beläuft. Der Reisekostenzuschuss wird ausbezahlt sobald die Bestätigung über die Inskription an der ausländischen Bildungseinrichtung vorliegt.

Sprachkurse

Gefördert werden können auch Sprachkurse, wenn diese im Zusammenhang mit einem durch Beihilfe gefördertes Auslandsstudium stehen. Der Sprachkurs kann sowohl im Inland als auch im Ausland belegt werden. Sprachkurse im Inland werden mit der Übernahme von 80 % der Kosten, höchstens jedoch EUR 363,36, unterstützt. Mindestens zwei Wochen dauernde Sprachkurse, die im jeweiligen Gastland vor Beginn des Studiums absolviert werden, werden in der Höhe einer Monatsrate der Beihilfe für das Auslandsstudium gefördert. Der Zuschuss wird nach ordnungsgemäßer Absolvierung des Auslandsaufenthaltes ausgezahlt. 

Auslandsbeihilfe Österreich