Ratgeber Studium in Neuseeland

Praktika

Praktika sind in Neuseeland nicht so üblich wie in Deutschland, und es ist schwer, einen Platz zu finden. In der Regel ist nichts oder nicht viel zu verdienen, Kost und Logis sind aber meistens frei. Leider können wir bei der Vermittlung von Praktika nicht helfen. Auch haben wir keine Adressen von Firmen, die Praktikanten aufnehmen. Komplizierte Visabestimmungen machen es zusätzlich nicht einfacher.

Bewerbung

Bei einer Praktikumsbewerbung ist viel Eigeninitiative gefragt. Es wäre sehr nützlich, Beziehungen zu deutschen Konzernen und Firmen zu haben, die auch in Neuseeland über eine Niederlassung oder Tochterfirma verfügen. Dort gibt es immer wieder einmal offene Ohren für dieses Anliegen.

Die zweite Möglichkeit wäre, die Gelben Seiten in Neuseeland bzw. entsprechende Stellenbörsen im Internet zu kontaktieren und die Firmen direkt anzuschreiben. Die Recherche beim "New Zealand Herald" stellt ebenfalls eine Alternative dar. Zudem gibt es private Arbeitsvermittler, Agenturen und Zeitarbeitsfirmen, sogenannte Employment Agencies, die in den gelben Seiten unter Begriffen wie "Employment Services", "Career Counselling" und "Temporary Work" zu finden sind. Dabei ist eine Zusage nicht gesichert.

Eine gute Adresse ist auch die Studentenorganisationen AIESEC, über deren Lokalkommitees an fast jeder deutschen Hochschule Sie versuchen können, einen der begehrten Praktikumsplätze zu bekommen. Die Organisation IAESTE Germany bietet Hilfe und Unterstützung bei der Suche nach Praktika in Übersee im Bereich Technik und Naturwissenschaften.

Praktikum im Rahmen des Auslandssemesters

Die Auckland University of Technology bietet im Rahmen ihres Study Abroad- Internship Programmes die Möglichkeit zu einem Praktikum im Rahmen eines Gastsemesters. Ebenso kann an der University of Canterbury im Rahmen eines Study Abroad Semesters ein Praktikum absolviert werden: Study Abroad und Internship@UC.

Working Holiday Visa

Dieses Visum erlaubt deutschen Staatsbürgern im Alter von 18 bis 30 Jahren die Einreise nach Neuseeland für einen bis zu 12- monatigen Aufenthalt. Innerhalb dieses Jahres ist es gestattet zu arbeiten. Dabei sollte man nicht länger als drei Monate bei einem Arbeitgeber ein Praktikum absolvieren bzw. einer Gelegenheits- oder Teilzeitarbeit nachgehen. Die Beantragung des Visums erfolgt online. Das Visum ist ein Jahr lang ab dem Tag der Ankunft gültig. Die Visumskosten betragen ca. 65 Euro (NZ$ 140,00). Die Ausstellung des Working Holiday Visums ist nur einmal im Leben möglich. Bei der Einreise muss man das Vorhandensein ausreichend finanzieller Mittel für die arbeitsfreien Zeiten nachweisen. Das bedeutet konkret, dass der Besitz von mindestens 4200 neuseeländischen Dollar (ca. 2600 Euro) aufgezeigt werden muss

Willing Workers On Organic Farms (WWOOFEN)

Im Rahmen des Working Holiday Visums gibt es die Möglichkeit im Austausch gegen Hilfe in Form von Acker- und Obstanbau bis hin zur Nutztierbetreuung bzw. Gartenarbeit auf einer neuseeländischen Farm unentgeltlich zu wohnen. Zur Kontaktaufnahme kann man sich entweder online für NZ$ 40 registrieren oder man kauft ein Buch für NZ$ 30, in dem alle Adressen aufgelistet sind. Desweiteren gibt es Offices in Neuseeland, in denen man sich anmelden kann und direkt seine Mitgliedsnummer erhält.