Feedback und Erfahrungsberichte unserer Studenten aus Neuseeland

2015

Die Organisation eines Auslandsaufenthalts an einer Universität, die nicht zu den Partneruniversitäten der eigenen Universität gehört, kann mitunter sehr schwierig sein. Ranke-Heinemann hat mir sehr dabei geholfen, meinen Traum eines Auslandssemesters in Wellington zu verwirklichen. Ich konnte immer auf eine schnelle und kompetente Antwort auf meine Fragen vertrauen. Nicht nur vor meinem Abflug, sondern auch während meines Aufenthaltes an der VUW steht Ranke-Heinemann mir immer für Fragen zur Verfügung. Auch die zusätzlichen Informationen zum Flug, Visum und der Finanzierung empfand ich als sehr hilfreich um erste Informationen und nützliche Links zu weiterführenden Seiten zu erhalten. 

Sophie Höfer, Auslandssemester Wirtschaftswissenschaften, Victoria University of Wellington, 2015

Durch das Institut Ranke-Heinemann war meine Bewerbung für ein selbstständig organinsiertes Semester Abroad deutlich einfacher. Die Unterlagen wurden weitergeleitet, überprüft, vervollständigt und zurückgegeben und das alles auf eine sehr persönliche Art. Alle meine Fragen konnten durch meine Betreuerin beantwortet werden und so blieb nichts ungewiss und mich erwarteten an der Uni in Neuseeland keine organisatiorischen Überraschungen mehr. Ich würde mich wieder über das Institut bewerben. 

Pauline Grunwald, Auslandssemester Umwelttechnik, University of Canterbury, 2015

Das Institut Ranke-Heinemann war mir bei der Planung und Organisation meines Studienaufenthaltes an der University of Waikato in Neuseeland eine große Hilfe. Bei Fragen und Problemen konnte ich telefonisch stets jemanden erreichen, der mir dann sehr geduldig und kompetent weiterhelfen konnte. Sogar bei detaillierteren Fragen bezüglich der von mir angestrebten Kurse holte das Institut die Infos für mich ein, sodass ich schließlich die passenden Kurse für mich auswählen konnte. 

Tim Sandkämper, Auslandssemester Musik, University of Waikato, 2015

Mein Aufenthalt an der University of Canterbury in Christchurch Neuseeland ist schon jetzt (nach nur 2 Monaten vor Ort) ein voller Erfolg. Ich mache hier meinen Master in Engineering Management und bin von dem Programm mehr als begeistert. Die Organisation durch das Ranke-Heinemann Institut war unkompliziert und hilfreich. Der Kurs hat insgesamt nur 21 Studenten und wir verbringen auch ausserhalb der Vorlesungen sehr viel Zeit miteinander. Sei es in unserem eigenen Computerraum beim Lernen oder ausserhalb der Uni bei gemeinsamen Unternehmungen. Die Struktur des Kurses foerdert die Bildung einer engen Klassengemeinschaft und legt viel Wert auf Projektarbeiten mit praxisnahen Inhalten.

Die Vorlesungen und Hausarbeiten sind sehr anspruchsvoll und es werden hohe Erwartungen an die Studenten gesetzt. Ich habe in der kurzen Zeit schon so viel gelernt, wie ich es nicht erwartet haette. Ein Masterstudium in Neuseeland gibt einem nicht nur einen soliden Abschluss fuer einen erfolgreichen Start in die Karriere, es foerdert auch die Sprachkenntnisse auf akademischen Level, dass man unter anderen Umstaenden nicht erreichen wuerde. 

Lina Kay, Master in Engineering, University of Canterbury, 2015

Einen Master-of-Laws-Studiengang in Neuseeland zu machen, das war mein Traum. Dank dem Institut Ranke-Heinemann war die Einreichung der Studienunterlagen ein Leichtes, so dass schon nach kürzester Zeit meine offiziellen Dokumente zu drei Universitäten in Neuseeland unterwegs waren. Beworben habe ich mich bei der University of Auckland, der University of Wellington und der University of Canterbury, um sicherzugehen, dass es mindestens mit einer klappt. Glücklicherweise kam schon nach einem Monat die Zusage aus Christchurch. Die University of Canterbury war glücklicherweise ohnehin mein Favorit, hatte die Südinsel doch bereits mein Herz gewonnen.

Ab dann ging alles ganz schnell: Job gekündigt, Wohnung aufgelöst und mit Sack und Pack nach Neuseeland übersiedelt. Einen Monat später fing dann die Universität an. Die Zeit, in der ich Vorlesungen besuche und am Ende des Semesters Klausuren schreiben muss, ist zum Glück vorbei. Der LL.M. lässt mir sehr viele Freiheiten, aber der Reihe nach.

Eingeschrieben bin ich in der Fachrichtung Corporate and Commercial Law. Der Studiengang ist so strukturiert, dass sich der Masterstudent drei Fächer aussuchen kann, in denen er entweder eine Dissertation (20.000 - 25.000 Wörter) oder zwei kleinere Texte (jeweils 10.000 – 12.000 Wörter) schreibt. Die Reihenfolge der Arbeiten spielt keine Rolle und jeder Masterstudent sucht sich seinen Supervisor für das jeweilige Fach (und die jeweilige Arbeit) selbst aus. Informationen zum Ablauf des LL.M. an der University of Canterbury gibt es hier: www.laws.canterbury.ac.nz/courses/pg_programme.shtml

Für mich bedeutete das in den ersten Wochen, dass ich sehr viel an der Uni unterwegs war, um die möglichen Professoren für meine Themen kennenzulernen. Auch war ich immer auf der Suche nach Gleichgesinnten, da es leider keinen Klassenverbund gibt. Um Struktur in meinen Alltag zu bekommen, habe ich Vorlesungen in den von mir gewählten Fächern (Corporate Law, Commercial Law und für den Kiwi-Bezug Law of Torts) besucht.

Mittlerweile habe ich zwei Professoren gefunden, bei denen ich meine ersten beiden Arbeiten schreiben werde. Zudem habe ich einen Tisch samt Computer in einem abgeschlossenen Arbeitsbereich zugewiesen bekommen, so dass ich mich nun in die wissenschaftliche Arbeit stürzen kann!

Simone Schwörer, Master of Laws University of Canterbury, 2015

Was verbinde ich mit dem Institut Ranke-Heinemann? Sicherheit, einen zuverlässigen Ansprechpartner, weniger Stress in  Organisationsdingen, Erfahrung, absolute Erreichbarkeit, Engagement  und persönliche Nähe - alles in allem: die Chance auf eine tolle Zeit  Down Under! Ich kann nur jedem empfehlen, die Betreuung des IRH in Anspruch zu  nehmen und von der Erfahrung der Mitarbeiter, vor allem hinsichtlich  der Kommunikation mit der Universität vor Ort, zu profitieren. Die  Webinare bereiten einen bestens auf die Zeit im Ausland vor und wenn  Fragen offen bleiben, dann hat man stets einen netten Ansprechpartner,  der einem bei der Organisaion hilft oder ein wenig Mut zuspricht. An  dieser Stelle vor allem vielen Dank an Laura Paul für ihr Engagement! Also nicht lange zögern, hier gibt es keinen Haken! 

Kelly Schaunsland, Auslandssemester Psychologie, University of Auckland, 2015

2013

Ich freue mich, dass ich auf das Angebot der Ranke-Heinemann-Stiftung gestossen bin. Sie hat mir bei der Kommunikation mit der Victoria University sehr geholfen und mir das Bewerbungsverfahren erleichtert. 

Franziska Liebelt, 2013 Victoria University of Wellington

Das Institut Ranke-Heinemann war eine Riesen Hilfe für mich und eine große Arbeitserleichterung. Die Anmeldung an der Schule in Down Under verlief problemlos, und man hatte immer einen Ansprechpartner. Der Service und die Ansprechpartner waren sehr zuverlässig und freundlich.

Leif Brakhuis, 2013 UNITEC, Institute of Technology

Das Ranke-Heinemann Institut überzeugt mit qualitativ hoher Arbeit und einem gutem Ergebnis. Ich bin froh, dass ich das Institut für meinen Auslandaufenthalt gewählt habe und bin zuversichtlich, dass auch in Zukunft ein reibungsloser Ablauf möglich sein wird. An dieser Stelle meinen Dank an das Ranke-Heinemann-Team! 

Alexander Danne, 2013 UNITEC Institute of Technology

Professionnelle Betreuung von der ersten Beratung bis hin zum Studienstart in Neuseeland! Ohne das RHI wäre ich wohl heute nicht in Neuseeland, dem schönsten Flecken der Erde!

Jana Lehmann, 2013 Nelson Marlborough Institute of Technology

Alles ging sehr schnell und ich habe mich sehr gut beraten gefühlt.  Besonders gut fand ich, dass die Mitarbeiter persönlich erreichbar sind. Auch die Online-Seminare sind sehr hilfreich bei der Planung und Organisation des Studiums.

Anne Wendt, 2013, Auckland University of Technology

Vielen Dank für die vielen hilfreichen und informativen Telefonate und Emails. Das Ranke-Heinemann hat den umfangreichen Bewerbungsprozess sehr erleichert. Die Tatsache, dass man einen Ansprechpartner in Deutschland hat, hat für mich einiges erleichtert in der Vorbereitungsphase. Vielen Dank insbesondere an das Team aus Essen!!!

Marie Holzhausen, 2013 Auckland University of Technology

Sämtliche Betreuung und Leistungen konnten stets reibungslos, sehr
schnell und unkompliziert abgewickelt werden. Ich bin rundum zufrieden.

David Klauer, 2013 Auckland University of Technology

Ich bin vollstens zufrieden mit der Betreuung durch das Institut Ranke-Heinemann. Viele organisatorischen Dinge wurden mir im Vorfeld sehr erleichtert durch den Service. Fragen wurden jederzeit sehr schnell beantwortet. Vielen, vielen Dank dafür. Schon jetzt kann ich sagen, dass ich dieses Semester nie bereuen oder vergessen werde.

Verena Laustroeer, 2013 University of Otago

2011/12

Vielen herzlichen Dank für die Hilfe bei meiner Bewerbung bei der Victoria University in Wellington. Ich hatte eine sehr schöne Zeit dort :-) Vielen Dank für Ihre Mühe und freundliche Grüße!

Martina Lins (26.02.2012)

Ich möchte mich noch für Ihre Mühen bedanken, um mich reibungslos ans andere (wärmere) Ende der Welt zu bringen. Auch wenn hier momentan alles ohne Probleme läuft, ist es gut zu wissen, dass man immer einen Ansprechpartner in Deutschland hat. - Auckland University of Technology - 

Levke Ketelsen (25.06.2012)

Das Semester war super. Sehr, sehr anstrengend und ich bin an meine Leistungsgrenze gestoßen, aber ich habe mich in meinem Institut sehr wohl gefühlt und die gute Betreuung genossen. Die University of Otago würde ich zum postgraduated studies jederzeit empfehlen. Ich bedanke mich für Ihre Hilfe während der Vorbereitungszeit

Linda Eyleen Weimer (18.02.2011)

Zunächst möchte ich erstmal ein Lebenszeichen von mir hier aus Neuseeland geben, werde mich morgen auf einen Wochenendtrip Richtung Coromandel begeben und kann es schon kaum noch abwarten. Alles, was ich hier im ersten Monat erlebt habe ist einfach unbeschreiblich gewesen! Danke an sie und das Institut für all die Unterstützung! 

Mario Wehrs (22.10.2011)

Ich bin nun schon zwei Monate in Neuseeland an der Victoria University in Wellington und ich bin sehr zufrieden und glücklich mit meiner Wahl. Ich habe mich gut eingelebt und genieße das Trimester in vollen Zügen. Ich möchte mich bedanken für die Unterstützung und die Hilfe bei der Bewerbung und bei allen offenen Fragen. Ich konnte mich stets an Sie wenden und hatte einen kompetenten Ansprechpartner. Ich werde das Institut Ranke-Heinemann auf jeden Fall weiterempfehlen. 

Annika Rieger (09.02.2011)

2010

Ich bin ja nun seit ein paar Wochen wieder in Österreich, nach einem super genialen Semester an der Victoria in Wellington! Ich war wirklich begeistert, das waren die besten 5 Monate meines Lebens!! Vielen Dank für die super Organisation!

Stephanie Eibl (08.05.2010)

Ich war mit dem Institut Ranke-Heinemann im Jahr 2008 für zwei Semester an der University of Auckland und habe dort im Study Abroad Programm studiert. Ich wollte mich noch einmal für die Hilfe bedanken, die ich von eurem Institut und besonders Ihnen Frau Thiel bei meinen diversen Terminen im Berliner Büro bekommen hab. 

Sonja Gaessler (28.01.2010)

Das Auslandssemester in Auckland ist vorbei, und es war eine gute Zeit. Erstmal vielen Dank für Ihre Arbeit und Organisation! Sie haben mir viel geholfen und Zeit erspart! 

Igor Klein (28.01.2010)

Vor ca. 6 Monaten hatte ich das, unter Mithilfe von Ihnen geplante, Auslandssemester an der AUT in Neuseeland angefangen. Nun bin ich zurück in Deutschland und feiere Weihnachten und Neujahr im Kreis der Familie. Ich hatte dort eine suuuuuuper schöne Zeit und möchte mich auch bei Ihnen für Ihre gute Unterstützung im Planungsprozess bedanken. Vor Ort ist alles sehr gut gelaufen und das Wichtigste war durch Ihre Hilfe schon im Vorfeld geregelt. Vielen Dank. Sollten Sie einen Erfahrungsbericht für andere Studenten benötigen, stehe ich Ihnen gerne bereit, diesen zu verfassen. Des Weiteren gebe ich Ihnen auch die Erlaubnis meine E-Mail Adresse an zukünftige Studenten, die Interesse haben, in Neuseeland zu studieren, um Ihnen vielleicht ein paar nützliche Tipps zu geben oder für Fragen und Antworten zur Verfügung zu stehen, weiterzugeben. Einen guten Rutsch ins neue Jahr. 

Markus Müller (04.01.2010)

2009

Vor einer Woche bin ich nach Deutschland zurück gekehrt und vermisse Dunedin schon ein wenig. Mein Aufenthalt und Studium in Neuseelands Süden hat mir sehr gut gefallen. Ja, das kann und muss ich bejahen. Ich konnte meinen Horizont erweitern und habe viel schönes und interessantes erlebt. Es freut mich, dass ich meine Klausurergebnisse so schnell bestätigt bekomme. Da das akademische Niveau der University of Otago um einiges höher als das meiner Heimathochschule ist, bin ich mit meinen erreichten Ergebnissen sehr zufrieden. An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal herzlichst bei Ihnen für Ihre Unterstützung bei der Planung und Durchführung dieses Abenteuers bedanken. Viele Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahrzehnt,

Torbjoern Klatt (29.12.2009)

Kaum zu glauben, aber ich habe am Freitag einen conditional offer of place der Universität Auckland bekommen! Der Dank dafür gebührt hier in Deutschland zuallererst Ihnen, weil Sie mich seit dem Sommer so engagiert bei der Bewerbung unterstützen. Hinsichtlich des nun einzig noch fehlenden Sprachnachweises ist ein DAAD-Sprachnachweis (A/B) und die Skizze meines MA-Projekts auf dem Weg nach Auckland. Vielleicht genügt das ja in meinem besonderen Fall. Über weitere Entwicklungen werde ich Sie selbstverständlich auf dem Laufenden halten und hoffe bei weiteren Fragen/Punkten auf eine Fortsetzung unserer ausgezeichneten Kooperation. Mit den besten Wünschen für den Feierabend und die 2. Wochenhälfte verbleibe ich Ihr dankbarer 

Gunther Rojahn (01.03.2009)

2008

Vielen Dank nochmal für die Unterstützung während meiner Bewerbung und für die Beantwortung meiner vielen Fragen! Sie waren mir wirklich eine große Hilfe! Mittlerweile bin ich gut in Auckland angekommen und habe auch eine dauerhafte Bleibe gefunden. Am Montag beginnt mein Studium... Beste Grüße aus Neuseeland.

Jens Elting (15.03.2008)

An dieser Stelle möchte ich mich schon einmal für Ihre Unterstützung und Geduld während meiner Bewerbungsphase bedanken. Sie waren mir während der gesamten Zeit und bei allen Fragen (auch wenn viele davon nicht einfach waren) stets eine große Hilfe. Ich bin froh, dass ich mich entschlossen habe meine Bewerbung über das Institut Ranke-Heinemann laufen zu lassen. Auch in Zukunft werde ich Ihr Institut allen Neuseeland- oder Australien-Interessenten weiterempfehlen. Gerne verfasse ich auch nach meiner Rückkehr einen ausführlichen Erfahrungsbericht. 

Adam Lesnik (11.01.2008)

Ich finde es super, dass alles perfekt geklappt hat. Vielen Dank fuer die Beratung und die Vermittlung des Studienplatzes.Ich freue mich sehr auf mein Semester in Neuseeland und befinde mich bereits auf der Anreise. Ich wuensche Ihnen alles Gute und nochmals vielen Dank! Liebe Gruesse aus Tahiti.

Benedikt Glueck (13.08.2008)

2007

Mein Auslandssemester in Neuseeland hat viele positive Veränderungen und Erkenntnisse, Bekanntschaften und Erlebnisse mit sich gebracht. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Helena Malinowski (16.07.2007)

An dieser Stelle möchte ich mich auch gleichzeitig für Ihre tolle Unterstützung und Hilfe bei der Korrespondenz mit der Massey bedanken!!

Helena Schmitz (23.04.2007)

Erfahrungsberichte Studium Neuseeland

Überzeugt? Tolle Berichte aus erster Hand zum Studium in Neuseeland stellen wir Ihnen im IRH-Magazin zur Verfügung. 

Erfahrungsberichte Studium