Auslands BAföG - Kanada

Für einen Studienaufenthalt in Kanada gibt es eine Ausbildungsförderung von Deutscher Seite aus. Hierzu muss der Aufenthalt nachweislich förderlich sein und auf die Inlandsausbildung angerechnet werden können. Ausserdem muss der Auslandsaufenthalt mindestens sechs Monate oder ein Semester dauern.

Aufgrund der hohen zusätzlichen Kosten, die ein Studienaufenthalt im Ausland (insbesondere die Studiengebühren) mit sich bringt, können unter Umständen auch Studierende finanziell gefördert werden, die im Inland aufgrund des Einkommens ihrer Eltern keine Chance auf Bafög-Förderung haben. Nachweisbar notwendige Studiengebühren werden bis zu einer Höhe von 4.600€ geleistet. Hinzu kommen Reisekostenzuschüsse in Höhe von bis zu 500€ pro Flugstrecke sowie Krankenversicherungskosten. Die genannten Zuschläge werden hälftig als Zuschuss und zinsloses Darlehen gewährt, wie dies bereits bei der Inlandsförderung der Fall ist. Der Zuschuss zu den Studiengebühren wird jedoch stets in voller Höhe gewährt. 

Den Antrag rechtzeitig einreichen

Laut Auslandsbafögamt muss der Antrag auf Auslandsbafög mindestens sechs Monate vor geplantem Studienbeginn eingereicht werden. Das bedeutet, dass die Studierenden schon vor Beginn der sechs Monate die Bewerbungsformulare anfordern sollten. Das Formular, auf dem die Studierenden dann den tatsächlichen Studiengebührennachlass erbeten und das die kanadische Hochschule auszufüllen hat, kann problemlos nachgereicht werden. Dies trifft auch auf andere zusätzliche Formulare zu. Wichtig ist zunächst nur, dass das Antragsformular rechtzeitig beim Bafögamt vorliegt.

Die Studierenden müssen in aller Regel die Studiengebühren auslegen und bekommen diese gegen Vorlage des Zahlungsnachweises erstattet. Der Förderungsbescheid ergeht – bei rechtzeitiger Beantragung – im ersten Monat des Auslandsstudiums. Das Bafögamt überweist keine Studiengebühren an die kanadische Universität, sondern auf das Privatkonto des Studierenden. Als Studierender an einer kanadischen Hochschule sind Sie für die ÜBerweisung der Studiengebühren selbst verantwortlich.

Das Bafögamt zahlt die Gesamtsumme (Höhe des bewilligten Auslandsbafögs) im Regelfall in monatlichen Raten aus. Eine formlose Beantragung, dass die Studiengebühren und der Reisekostenzuschuss komplett mit der ersten Zahlung der monatlichen Unterstützung geleistet werden, ist möglich.

Studierendenwerk Thüringen: Auslandsförderung Kanada