Voraussetzungen für das Studium in Australien

Deutsche Studierende haben vielfältige Möglichkeiten, einen Studienaufenthalt in Australien zu verbringen. Sie müssen sich entscheiden, ob sie ein ganzes Studium mit Abschluß absolvieren möchten oder nur ein oder zwei Gastsemester. Entscheidend ist auch die Frage des Zeitpunktes, wann der Studienaufenthalt in der Karriereplanung am sinnvollsten ist.

Wer nach der Schulausbildung in Australien ein ganzes Studium mit akademischen Abschluß absolvieren möchte, wird sich für einen Undergraduate Studiengang bewerben. Die Zugangsvoraussetzung für Undergraduate Studies, die mit einem Bachelor Degree abschließen, ist u.a. das Abitur. Da das australische Schulsystem nur 12 Jahre umfaßt, wird auch die deutsche Fachhochschulreife anerkannt. Die Zugangsvoraussetzungen für medizinische Fächer sind ebenso hoch wie in Deutschland. Für naturwissenschaftliche Studienfächer werden gute Abiturnoten in Mathematik und in den Naturwissenschaften erwartet. Sind diese nicht vorhanden, so werden im ersten Jahr Zusatzkurse oder Förderkurse vorgeschrieben. Da die Universitäten selbständig über die Aufnahme ihrer Studenten entscheiden - auf der Grundlage von gesetzlichen Bestimmungen - liegt es in ihrem Ermessen, die Zugangsbedingungen festzulegen. Einige Universitäten haben strengere Richtlinien in Bezug auf die Zulassung als andere.

Das durchlässige australische Bildungssystem ermöglicht auch, die in Deutschland erbrachten Studienleistungen von der australischen Institution anrechnen zu lassen und sich mit einem "advanced standing" zu bewerben, um in Australien das Studium abzuschließen. Es werden sozusagen Leistungen nach Australien transferiert. Es liegt allerdings im Ermessen der jeweiligen Universität, wie viele der Leistungen sie in Anrechnung bringt, und es ist unsere Erfahrung, dass dies nicht 1:1 geschieht, sondern etwa zu 50%. Wer vier Semester im Bachelor studiert hat, bekommt davon in der Regel 2-3 Semester in Australien anerkannt.

Das Auslandssemester (Study Abroad) ist die einfachste Möglichkeit, an einer australischen Universität zu studieren. Study Abroad heißt, dass man die Lehrveranstaltungen seines Studienjahres besucht, aber den Aufenthalt nicht mit einem formalen Abschluß beendet - man ist ein non-degree Student. Dieser Gast- Studienaufenthalt ist für ein bis max. zwei Semester möglich. Die Credits, die in Australien erbracht worden sind, kann man zumeist an der Heimatuniversität anrechnen lassen. Dies sollte jedoch unbedingt vorher mit dem Lehrstuhl abgestimmt werden. Es ist sicherlich sinnvoll, den Auslandsaufenthalt erst dann einzuplanen, wenn man schon einen guten Überblick über sein Fachgebiet gewonnen hat, also nach Absolvierung der ersten 3-4 Semester. Study Abroad bedeutet ebenfalls, dass fächerübergreifend auch aus benachbarten Bereichen Subjects ausgewählt werden können. So kann man zusätzlich interessante Kurse belegen, wie beispielsweise Aboriginal Studies oder Fotografie, und so ganz neue Interessen entdecken. Es ist sicherlich lohnend, auch in Bereiche hineinzuschnuppern, in denen Australien international durch seinen Forschungs- und Entwicklungsstand eine herausragende Stellung einnimmt, u.a. in der Marinebiologie, Umwelttechnologie, Biotechnologie, Asienwissenschaften, um nur einige zu nennen.

Vorteile eines Auslandssemester-Programms sind zudem die vereinfachten Zulassungsformalitäten. Der Studierende muß mindestens zwei Semester in Deutschland absolviert haben und mittlere Studienergebnisse nachweisen. Außerdem sind gute Englischkenntnisse notwendig.

Einige Universitäten ermöglichen internationalen Studenten seit einiger Zeit die Teilnahme an Auslandssemester-Programmen, die mit einem Zertifikat oder einem Diplom abgeschlossen werden können. D.h., dass auch bei dieser normalerweise ohne Abschluß vorgesehenen Studienform eine universitätseigene Qualifikation erworben werden kann. Nach einem Semester wird z.B. an der Macquarie Universität in Sydney das Study Abroad Certificate und nach zwei Semestern das Study Abroad Diploma verliehen. Wir möchten darauf hinweisen, dass diese Abschlüsse zwar eine gute Dokumentation des Auslandsaufenthaltes ermöglichen, allerdings kein entsprechendes Äquivalent in Deutschland existiert, so dass eine Anerkennung schwierig, wenn nicht gar unmöglich ist.

Auslandssemester sind sowohl im Undergraduate als auch im Postgraduatebereich in allen Fächern möglich - auch in Medizin oder anderen laborintensiven Fächer.

Postgraduate

Zugang zu den Postgraduate Studies erhalten deutsche Studenten mit einem Fachhochschul- oder einem Hochschulabschluß. Neben dem Bachelor werden auch das 1. Staatsexamen oder ein Diplom in Australien akzeptiert. Mit dieser Voraussetzung können deutsche Studenten in einen Postgraduate-Studiengang aufgenommen werden. Allerdings: dies ist kein Rechtsanspruch. Einige Universitäten prüfen sehr genau, so dass die bisher erbrachten Studienleistungen sehr gut dokumentiert sein müssen. Ein Study Transcript mit allen besuchten Kursen und deren Benotung ist dabei unabdingbar. 

Zulassungskriterien sind die in Deutschland erbrachten Studienleistungen, das Zeugnis des ersten Studienabschlusses sowie ausreichende Englischkenntnisse.

Für manche postgraduate Programme, wie zum Beispiel dem Master of Business Administration, muss zusätzlich Berufserfahrung nachgewiesen werden.

Portraits australische Universitäten

Eine Auflistung aller Universitäten und den dazugehörigen Studiengebühren finden Sie in unseren Portraits australischer Universitäten.

Universitäten Australien

more

Kosten MBA Studiengang

Die Liste zeigt eine Übersicht zahlreicher MBA Studiengänge inklusive der Studiengebühren an Universitäten in Australien.

MBA Studiengänge Australien

more

Kosten LL.M. Studiengang

Die Liste zeigt eine Übersicht zahlreicher LL.M. Studiengänge inklusive der Studiengebühren an Universitäten in Australien.

MBA Studiengänge Australien

more